Effiziento - Samstag, 23. September 2017
Das Niedrigenergiehaus - Energiesparer mit Wohnqualität
URL: www.effiziento.de/niedrigenergiehaus.html

Das Niedrigenergiehaus - Energiesparer mit Wohnqualität

Seit Beginn der 90-er Jahre wird in Deutschland das Niedrigenergiehaus gebaut. Das Niedrigenergiehaus zeichnet sich durch einen hervorragenden Wärmeschutz, eine sorgfältige winddichte und wärmebrückenfreie Konstruktion, moderne Lüftungstechnik, bessere Verglasungen und eine hocheffiziente Heizanlage aus - das sind die Pluspunkte beim Niedrigenergiehaus. Der jährliche Heizölverbrauch liegt nur noch zwischen 2 und 7 Liter pro Quadratmeter. Damit hat das Niedrigenergiehaus sehr viel geringere jährliche Energiekosten als durchschnittliche Gebäude. Zudem erspart jedes Niedrigenergiehaus der Atmosphäre rund eine Tonne Kohlendioxid pro Jahr.

Bei der Gebäudeplanung sollten Hausherren beachten, dass aus jedem Gebäudeentwurf ein Niedrigenergiehaus werden kann, wenn gewisse Regeln berücksichtigt werden. Ebenso lässt sich bei jeder Gebäudesanierung der Standard für ein Niedrigenergiehaus zumindest anstreben.

Vergleicht man Altbauten mit einem Niedrigenergiehaus, so wird der Unterschied schnell deutlich: Wegen der schlechten Wärmedämmung in den meisten Altbauten ist der Energieverbrauch noch immer sehr groß: Zwischen 18 und 30 Liter Heizöl je Quadratmeter Wohnfläche und Jahr verbrauchen Altbauten im Schnitt. Das Niedrigenergiehaus ist wesentlich sparsamer.

Heizenergiebedarf im Vergleich zum Niedrigenergiehaus

Neben der Ressourcenschonung, der Entlastung der Atmosphäre durch Kohlendioxid und der Ersparnis von Betriebskosten beim Niedrigenergiehaus gibt es noch ein gewichtiges Argument für das Niedrigenergiehaus: Das Niedrigenergiehaus hat durch den hervorragenden Wärmeschutz der Außenbauteile ein angenehmes Wärmestrahlungsklima und eine außerordentliche Luftqualität wegen der kontinuierlichen Zufuhr von Frischluft bei der Bedarfslüftung im Niedrigenergiehaus. Sie beseitigt schnell alle Schad-, Problem- und Geruchsstoffe aus den Wohnräumen.

Aus Sicht des Klimaschutzes und der Ressourcenschonung wäre es erstrebenswert, wenn langfristig alle Neubauten Passivhaus-Standard oder zumindest den Standard Niedrigenergiehaus erreichen würden.

Im Folgenden geht es darum, wie mit Niedrigenergie die Umwelt geschont werden kann und welche Konstruktionsmerkmale Niedrigenergiehäuser aufweisen. Komprimiert werden die Wirtschaftlichkeit und weitere Vorteile eines Niedrigenergiehauses im Kapitel Niedrigenergiehaus Vorteile vorgestellt.

Nach oben